Derzeit finden wegen Problemen mit der Raumverfügbarkeit keine Donnerstagssprechstunden des Mieterbeirates im BewohnerInnen-Zentrum statt.

 

Sie können uns aber wie bisher gerne telefonisch kontaktieren: 

Frau SCHELLIG, Tel. 0664/36 19 782

Frau FREITAG, Tel. 0676/433 45 90


Was ist ein Mieterbeirat überhaupt?

Aufgrund vieler Gespräche und Anfragen aus anderen Gemeindebauten haben wir bemerkt, daß viele BewohnerInnen eine sehr unklare Vorstellung von der Tätigkeit oder der Funktion eines Mieterbeirates haben.

 

Mieterbeirat zu sein, ist eine ehrenamtliche, unbezahlte und nicht immer einfache Funktion. Der Mieterbeirat ist Vermittler zwischen den MieterInnen in der Wohnhausanlage und den Institutionen, vor allem Wiener Wohnen, falls es z. B. einmal Probleme bei der Kommunikation gibt. Er kümmert sich um Anliegen von MieterInnen, soweit sie auch die Allgemeinheit betreffen.

 

Mieterbeiräte sind nicht bei Wiener Wohnen oder wohnpartner angestellt und müssen natürlich auch keine Anweisungen dieser Institutionen befolgen, bemühen sich aber für ihre MieterInnen  um eine gute Zusammenarbeit und gute Gesprächsbasis!

 

Wenn Sie ein Anliegen an Ihren Mieterberat herantragen, das er z. B. an Wiener Wohnen weiterleiten soll, dann wäre es für seine Arbeit sehr hilfreich, wenn Sie ihm Feedback über

den Ausgang Ihres Anliegens geben könnten. Wurde es erledigt oder ist es noch

offen?

 

Nur wenn Sie ihn auf dem Laufenden halten, können Ihre Mieterbeiräte aktiv tätig werden. Außerdem ist es natürlich erfreulich zu hören, wenn Ihr Problem gelöst werden konnte!

 

Keinesfalls ist der Mieterbeirat die Gemeindebaupolizei: er wird auch Ihren Nachbarn nicht verprügeln oder verwarnen, weil  Sie mit ihm Streit haben. Für Konfliktlösungen im Gemeindebau gibt es viele Ansprechpartner, z. B. die wohnpartner.

 

Ein Mieterbeirat ist für „seinen“ Gemeindebau zuständig, also für die Wohnhausanlage, für

die er von den MieterInnen gewählt wurde.

 

Regelmäßig werden Mieterversammlungen abgehalten: zu verschiedenen Themen, die uns von MieterInnen herangetragen werden oder die in der Anlage anfallen! Wir ersuchen die BewohnerInnen unserer Wohnhausanlage, diese Versammlungen zu nützen, um das Leben im Gemeindebau zu verbessern bzw.Probleme verstärkt an Wiener Wohnen oder andere Institutionen heranzutragen!